. . .

Breadcrumb

Content

Zurück

Katarina Witts Filmrollen

1996 bekomme ich ein Angebot, mit einem kleinen winzigen Gastauftritt in die Welt der großen Hollywoodfilme einzutauchen und 1998 bietet sich die einmalige Gelegenheit mit großartigen Schauspielern unserer Zeit dieselbe Luft schnuppern zu dürfen. Zum einen muss ich im Nachhinein schmunzeln und es auch mit Augenzwinkern als winzigste Filmepisode meines Lebens abhaken und zum anderen bin ich sehr dankbar, diese Gelegenheit und Erfahrung im Leben bekommen zu haben.

Katarina Witt in “Jerry Maguire”

Neben Tom Cruise bekomme ich in dem Film “Jerry Maguire - Spiel des Lebens” von Regisseur Cameron Crowe einen Gastauftritt. Der Film wurde einer der besten romantischen Komödien der neunziger Jahre und ein großer Erfolg an den Kinokassen. Tom Cruise sollte für seine Rolle einen Oscar bekommen, den gewann übrigens dann Cuba Gooding Jr. und es war der große Durchbruch von Renee Zellweger. Die Filmhandlung spielt in der Welt des Sports und Sportmanagements, verbindet gewitzte Unterhaltung mit Tiefgang und Romantik.
Ganz am Ende stehe ich gemeinsam mit dem amerikanischem Football Star Troy Aikman und habe exakt zwei Sätze zu sprechen oder auch vier Worte “Glückwunsch, Jerry. Toller Job”. Wenn man allerdings aus Versehen blinzelt, verpasst man mich. Das Plakat mit vielen Fotos von mir vor dem Jerry ein längeres Telefonat führt ist länger im Bild, als ich später live. Hmm, aber immerhin, es wurde von meinem Management aus Frankfurt nach Hollywood geschickt.

Katarina Witt in “Ronin”

In dem furiosen, rasanten und hoch gelobten Actionfilm “Ronin” von John Frankenheimer aus dem Jahr 1998 spiele ich an der Seite von Robert De Niro, Jean Reno und Natacha McElhone.
John Frankenheimer ist eine Regie-Ikone und bekennender Eislauffan. Als es an die Umsetzung des Films geht, bin ich tatsächlich seine Traumbesetzung für die Rolle. Leider stellt sich heraus, dass sich die Tournee “Stars On Ice” in den USA und die Dreharbeiten überschneiden und er streicht die Rolle ganz aus seinem Film. Glücklicherweise verzögern sich die Dreharbeiten und ich kann nach der Tournee doch noch nach Paris reisen. John lässt das Drehbuch wieder umschreiben und ich werde Natacha. Mit großartiger Besetzung wird in “Ronin” die uralte Geschichte von Freundschaft, Intrige, Ehre und Mord erzählt. Ich spiele in “Ronin” das, was ich am besten kann, eine Eiskunstläuferin. Natacha Kirilova ein russischer Show Star, der im Finale des Films, während ihrer Vorführung zu Rachmaninoffs “Paganini” oje, ach schauen sie einfach selbst.

Copyright Katarina Witt
Twitter Facebook Youtube Stiftung | Impressum | Sitemap