. . .

Breadcrumb

Content

“Only With Passion”– Weiblichkeit im harten Sportgeschäft

Sarah McNally, eine amerikanische Freundin meines besten Freundes Uwe und Lektorin bei PublicAffairs, überzeugt mich, ein Buch über mein Leben als Eiskunstläuferin und die Rolle der Frau als Athletin im Sport zu schreiben.
Ich schreibe meine Erfahrungen nieder, die ich als junge Sportlerin gemacht habe und möchte damit etwas Inspiration und Motivation für eine neue Generation von Eiskunstläuferinnen oder Sportlerinnen anderer Sportarten geben. Wie kann man beides sein, stark und erfolgreich und gleichzeitig auch noch weiblich und anmutig?

“Only With Passion”

Das Buch “Only With Passion”, welches ich gemeinsam mit E. M. Swift, Journalist für Sports Illustrated und Autor des Bestsellers “My Sergei” mit Ekaterina Gordeeva, schreibe, gibt es nur in English. Das Buch ist in den USA veröffentlicht.

“Only With Passion” - Mein Leben als Biografie und Fiktion

Ein Teenager ist und bleibt ein Teenager. Egal ob heute, ob vor 30 oder in 20 Jahren. Man ist aufmüpfig, vielleicht nicht untalentiert, will aber keine Ratschläge annehmen, hadert ständig mit sich und der Umwelt und weiß sowieso alles viel besser. Trotzdem lässt der Instinkt sie manchmal die ausgestreckte helfende Hand dankbar, aber lautlos, annehmen.
In meinem Buch “Only With Passion” versuche ich, meine Geschichte zu erzählen, die auch nicht schnurstracks von Erfolg zu Erfolg eilte, sondern viele Entbehrungen, Herzschmerz und Zweifel beinhaltet.
Da ich nicht einfach meine “Biografie” wiederholen und alles in der Ich Form erzählen möchte, “erfinde” ich Jasmin. Jasmin ist ein junges, ein wenig durcheinander geratenes, Mädchen mit einem unglaublichen Talent fürs Eis. Mit großem Freiheitsdrang und doch gefangen im noch unverstandenen Geschenk einer noch nicht definierten Leidenschaft. Einerseits ist sie ein hoffnungsvolles Talent im Eiskunstlauf, andererseits geht ihr der ganze Trainingsstress auf die Nerven. Sie hat natürlich ihren ersten Liebeskummer und will alles hinschmeißen. Waren wir da nicht alle schon einmal?
Jasmin ist ein Teeneger mit all ihren Vorzügen und Nachteilen. Neugierig und unnachgiebig. Der Dialog mit ihr macht mir viel Spaß. Sie zu beobachten und einen Teil meiner Kindheit und Jugend noch einmal in ihr wiederzufinden, lässt mich innerlich oft schmunzeln. Sie “lebt für ein paar Tage bei mir daheim” und bringt meinen voll gepackten geplanten Tagesablauf erst mal komplett durcheinander. Sie genießt all die Annehmlichkeiten meiner schönen Wohnung, fragt mich über meine Sportvergangenheit aus, will alles über die Wettkämpfe erfahren, lernt Frau Müller kennen, blättert neugierig in meinen Fotoalben und genießt die mir gezeigte Aufmerksamkeit im Restaurant. Jasmin hat allerdings den Mut, mein Leben in der Gegenwart in Frage zu stellen und drängt mich, über meine Zukunft nachzudenken. Kurz und gut. Für Teenager ist das Leben schwarz-weiß. Es gibt noch nichts dazwischen.
Aber sie schätzt meine Offenheit und Ehrlichkeit. Sie lernt, dass egal was man macht, wofür man kämpft und wofür man sich letztendlich entscheidet, dass es keine Entscheidung für immer sein muss. Nur, dass sie im Moment richtig getroffen werden muss. Aus ganzem Herzen!
Findet sie den Weg zurück aufs Eis?
Für welche Liebe oder Leidenschaft wird sie sich entscheiden?